Einladung Netzwerktreffen Organisationen Geflüchtete von OUR VOICE

Einladung Netzwerktreffen Organisationen Geflüchtete von OUR VOICE

26/10/2018

17:00 Uhr - 20:00 Uhr

BÜRO FÜR GRENZENLOSE SOLIDARITÄT

Adlerstraße 12

Freiburg

Liebe haupt- und ehrenamtlich Engagierte mit Geflüchteten,

“Our Voice” ist die transkulturelle, mehrsprachige Redaktion von Geflüchteten von Radio Dreyeckland in Freiburg. Die Redakteur_innen von „Our Voice” werden von einem Team geflüchteter Journalist_innen begleitet: diese bieten in mehreren Sprachen Radio-Workshops an, unterstützen bei der Produktion von Beiträgen und bei den Live-Sendungen. Wie immer im Freien Radio braucht man keine journalistische Ausbildung, um mitzumachen. Mit dem Projekt wollen wir den einseitigen und rassistisch geprägten Diskurs über Geflüchtete brechen. Geflüchtete sind selbst Expert_innen für viele Themen, sie haben Meinungen und Erfahrungen, nach denen man sie fragen kann. All das soll hörbar werden! Die Herausforderung des Projekts ist es, interessierte Geflüchtete zu erreichen und zu halten. Aufgrund von Transfers, Dublin-Rückführungen, Abschiebungen und allgemein den prekären Lebensbedingungen gibt es eine hohe Fluktuation.

DAMIT GEFLÜCHTETE BESSER ZU UNS FINDEN, MÖCHTEN WIR ENGERE KONTAKTE ZU ALLEN INTERESSIERTEN AUFZUBAUEN, DIE AUS BERATUNGSZUSAMMENHÄNGEN, ÜBER VEREINE, GRUPPEN, ÜBER SCHULEN ODER AUS DEN UNTERKÜNFTEN GEFLÜCHTETE KENNEN.

Deshalb laden wir euch herzlich zu einem Netzwerktreffen ein, an dem wir gemeinsam überlegen möchten, wie Kooperationen entstehen und Synergien geschaffen werden können. Nach der Arbeit lockt leckeres Essen und ein Konzert von Babel Lokalklang, das wir mit “Zusammen on stage” im Strandcafé veranstalten. In der von Ahmed Abdelali gegründeten Initiative verschmelzen Freiburger Musiker*innen aus über 15 Nationen ihre Musik zu einem einzigartigen Klangerlebnis.

19Uhr ESSEN IM STRANDCAFÉ AB 20 Uhr KONZERT BABEL LOKALKLANG, DANACH JAMSESSION UND BAR

Wir freuen uns über Rückmeldungen, aber auch spontane Gäste sind willkommen.

Foto: Rufine Songue im Alten Wiehrebahnhof. (c) Jenny Warnecke